Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese? – wie kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen? – SEO Agentur Schweiz

Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese? – wie kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen? – SEO Agentur Schweiz

Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese? – kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen? SEO Agentur Schweiz Die Frage geistert durch alle Unternehmen. Der Backlink wird auch Rückverweis genannt. So ein Link oder Rückverweis steht normalerweise auf einer Webseite und verweist auf eine andere Webseite. Dieser eingehende Link ist als eine Art Empfehlung zu verstehen.

Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese? – wie kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen? – SEO Agentur Schweiz

Das sagt Wikipedia zu Backlinks und SEO:

Auf die Backlinks hat der Betreiber der Webseite in der Regel keinen direkten Einfluss. Viele Suchmaschinen beziehen daher Backlinks in ihre Such- und Wertungsalgorithmen ein. Googles PageRankAlgorithmus ist ein Beispiel hierfür. Einige Suchmaschinen werten die Linktexte der Rückverweise auch als Suchbegriffe.

Rückverweise spielen daher eine Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Zur Generierung zusätzlicher Backlinks und zur Beeinflussung des Linktextes und der Linkpopularität dienen unter anderem Referrer-SpamTextlinktauschSocial BookmarksPressemitteilungen und Artikelverzeichnisse. Da häufig Manipulationsversuche bei der Suchmaschinenoptimierung stattgefunden haben, wurde die Bedeutung von Backlinks bei einigen Suchmaschinen stark eingegrenzt. Matt Cutts, ehemaliger Leiter des Google Web Spam-Teams, bestätigt, dass in Zukunft nicht mehr die Quantität, sondern die Qualität der Backlinks im Vordergrund stehen wird.

Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese

CC Isucc pixabay.com

 

Wozu Backlinks?

 

Backlinks sind gute Reputation. Sie sind Gold wert. Denn eine Webseite, die von vielen anderen Seiten zitiert beziehungsweise verlinkt wird, gilt als wichtig. Nun also: Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese? Backlinks sind die Währung des Internets. Denn je weiter oben eine Webseite bei den Suchmaschinen gelistet wird, desto mehr Menschen werden auf sie aufmerksam. Und viel Aufmerksamkeit bedeutet grundsätzlich auch mehr Traffic, mehr Klicks, mehr Anfragen, mehr Kundschaft. Und das wiederum wirkt sich positiv auf das Ranking aus, wodurch ein noch besseres Ranking vielleicht noch mehr Kundschaft generiert. Es geht also nicht nur darum, ein paar Backlinks zu bekommen, sondern um die Anzahl und die Qualität der Backlinks.

 

Qualität vor Quantität oder umgekehrt oder beides?

 

Glaubt man den gängigen Marketingratgebern, kommt es auf die Quantität der Backlinks an. Und viele Rückverweise bekommt man, wenn man guten Content liefert. Heißt: Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten (Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese?) sollte man erst einmal die Frage beantworten: Was ist guter Content? Guter Content kann alles sein. Content meint erst einmal Inhalt. Es kann sich bei diesem Inhalt um geschriebenen Text handeln (Ist dieser Text hier guter Content? Vielleicht.), um Videocontent, um Audiocontent oder um Bildmaterial. Gut ist der Content dann, wenn Menschen ihn gut finden. Das heißt also, der Content muss Spaß machen und auf die Menschen ausgerichtet sein, die ihn konsumieren wollen. Zielgruppengerechte Aufarbeitung, leichte Auffindbarkeit, das alles gehört dazu. Und wenn der Content gut genug ist, werden Menschen ihn weiterempfehlen. Sie werden auf externen Webseiten also Links kreieren, um andere auf diesen Content zu verweisen.

kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen

CC PhotoMix-Company pixabay.com

Die Sache mit den externen Webseiten

Nun ist es beispielsweise bei Onlineshops, Onlinezeitungen und -zeitschriften und dergleichen durchaus üblich, Links auf andere Unterseiten der eigenen Webpage zu kreieren. Wenn man in diesem Rahmen die Frage stellt „Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese?“, dann heißt die Antwort ganz klar: Ja, auch das sind Backlinks, und die wurden aus einem guten Grund auf der eigenen Webseite erzeugt. Allerdings sind sie nicht gleichwertig mit Links von externen Webseiten. Verlinkt die eigene Webseite beispielsweise eines Bekleidungshauses von einer Jeans zu den dazu passenden Hemden, Blusen, T-Shirts, Socken und Handtaschen, ist das für die Kundschaft nett. Denn die mag unter Umständen die umfassende Modeberatung. Für das Ranking sind diese Backlinks aber fast wertlos. Denn die Suchmaschinen beachten Rückverweise und Referenzen von anderen Webseiten, nicht von der eigenen. Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese? Kurz zusammengefasst: Externe Webseiten verweisen auf die eigene Webseite. Das ist ein Rückverweis oder Backlink. Diese Art von Links bekommt man, wenn man guten Content bietet.

Mehr 99 %

… der Top 50 gelisteten Webseiten haben jeweils wenigstens einen externen Link von einer relevanten Seite. Und zwar eine ganz bestimmte Sorte von Link: Sie erscheinen nicht im Footer, nicht in der Sidebar, nicht in der Navbar. Denn Links an dieser Stelle haben für Google kaum Relevanz. Allerdings kann man die Links, denen Google viel Vertrauen schenkt, nicht herbeizaubern. Es gibt ein paar Tricks, die Algorithmen durcheinander zu bringen und dadurch das Ranking zu verbessern. Aber die fliegen erstens schnell auf und zweitens sind dann unter Umständen Strafzahlungen nötig.

Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese? – wie kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen? – SEO Agentur Schweiz

Ein paar No-Gos

Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese? Guter Content auf hoch angesehenen Webseiten kann Pate stehen bei der Erstellung des eigenen Content. Aber mehr nicht. Denn wenn Google beispielsweise duplicate content (also kopierten Text) erkennt, dann wird das Ranking heruntergestuft. Spam, reine Werbung, Content ohne Mehrwert und die sinnfreie Aneinanderreihung von Keywords sind weitere No-Gos. Die Algorithmen sind inzwischen gut genug, um echte Sprache von durcheinander gewürfelten Wörtern zu unterscheiden.

Gute Gastbeiträge auf relevanten Webseiten

Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese? Eine Möglichkeit sind Gastbeiträge. Es gibt in jeder Niche und jeder Branche ein paar Webseiten, die als eine Art Bibel gelten. Sie haben ein gutes Ranking, sind gepflegt, zeigen wenig Werbung oder nur relevante Werbung und verfügen über guten Content. Auf diesen Seiten kann man einen Gastbeitrag leisten. Der sollte selbst auch guten Content aufweisen, vertrauenswürdig sein und vor allem einen Link zur eigenen Seite erhalten. Ist der Gastbeitrag wirklich gut genug, wirkt der erstens der Link und zweitens wird sich das Ranking verbessern. Aber Vorsicht: Zu viele derartige Beiträge mit eher mittelmäßigem oder schlechtem Content sind ein Killer.

4 Wege um Backlinks zu bekommen, schau dir das kurze Video an:

Was sind Backlinks und wofür verwendet man diese? – wie kann man rückverweisungen zum Ranken in Google nutzen? – SEO Agentur Schweiz

SEO Agentur Schweiz

CC 3dman_eu pixabay.com

Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese mit hoher Qualität?

Es gibt immer noch Anbieter, die über Beiträge auf Seiten wie Blogger, Squidoo oder WordPress, vielleicht auch noch Hubpages Tausende von Klicks und Links versprechen. Bitte nicht darauf reinfallen: Links auf Web 2.0 Seiten sind schlecht fürs Ranking. Bezahlte Links werden von Google und anderen Suchmaschinen ohnehin bestraft. Wer sich darauf einlässt, hinterlässt eigentlich immer entsprechende Spuren im Netz, so dass es auch garantiert früher oder später auffliegt.

Fazit!

Was sind Backlinks und wie erzeugt man diese?
1. Webpage aufbauen
2. guten, relevanten und interessanten Content aufbauen

3. wenige gute Gastbeiträge auf relevanten Seiten hinterlassen

4. Qualität statt Quantität

Trage dich in unseren SEO Newsletter ein und

bekomme ständig neue Updates rund um

Suchmaschinenoptimierung!

Profitiere von ständigen News die dir beim Aufbau für einen

erfolgreichen Organischen Traffics Helfen können.

Du hast dich erfolgreich eingetragen, Herzlichen Glückwunsch! Noch 1 Step, Schaue in deinem Postfach nach und bestätige deine E-Mail Adresse.

Pin It on Pinterest